Open Borders

Umbrüche, Aufbrüche: Gleiche Rechte für alle
Einreichfrist: 31.01.18

EKT

Der BBK Karlsruhe wird im Rahmen der Europäischen Kulturtage 2018 in der Ausstellung ‚Open Borders‘ junge künstlerische Positionen zum Thema Revolutionäre Umbrüche aus den Partnerstädten von Karlsruhe zeigen.

Generationen zwischen 1960 und heute sind im Kampf für Gleichberechtigung von Hautfarbe, Geschlecht und sexueller Orientierung und im Kampf um Freiheit auf die Straße gegangen. Wie blickt die heutige Generation junger
Künstlerinnen und Künstler auf die Umbrüche und Aufbrüche der letzten 50 Jahre in ihrer Stadt, ihrem Land, in Europa zurück? Auf Studentenrevolte, Glasnost, Perestroika, den Fall der Mauer…?

In welcher Freiheit können sie heute arbeiten? Wie nehmen sie diese Freiheit und die Verantwortung dafür wahr? Welche Perspektiven auf vergangene Revolten sowie auf gegenwärtige Missstände nehmen sie ein, wie beteiligen sie sich und wie kommentieren sie das Zeitgeschehen?

Junge Künstlerinnen und Künstler aus Karlsruhe und solche, die ihren Wohnsitz in einer der Partnerstädte Karlsruhes (Nancy, Nottingham, Halle/Saale, Krasnodar, Temeswar) haben, können sich für ‚Open Borders‘ bewerben, entweder mit einem Konzept für eine Arbeit zum genannten Thema oder mit einem bereits fertigen Projekt zum Thema ‚Open Borders‘. Zugelassen sind alle künstlerischen Formate, auch experimentelle, interdisziplinäre und live Formate sind explizit erwünscht.

Neben einer Ausstellungsvergütung werden Fahrt- und gegebenenfalls Transportkosten, Versicherung während der Ausstellung, Unterkunft und Verpflegung für den Aufenthalt in Karlsruhe übernommen. Die Künstlerinnen
und Künstler erhalten Unterstützung bei Umsetzung und Installation ihrer Arbeiten.
Zur Ausstellung wird ein zweisprachiger Katalog auf Deutsch und Englisch erscheinen.

Es gibt eine Fachjury unter Beteiligung des BBK, des Städtischen Kulturamtes, der Städtischen Galerie und der Kuratorinnen.
Zur Jurierung einzureichen ist entweder eine Kurzskizze des Projektes oder eine Beschreibung auf Englisch oder Deutsch oder eine Fotodokumentation der fertigen Arbeit, sowie ein künstlerischer Lebenslauf, ebenfalls wahlweise auf Englisch oder Deutsch, der Künstlerin oder des Künstlers in digitaler Form. Die Bewerbungsunterlagen sollten das Vorhaben/die Arbeit in Umfang und Idee klar beschreiben.

Kontakt:
openborders[at]bbk-karlsruhe.de
Berufsverband Bildender Künstler / Am Künstlerhaus 47 / 76131 Karlsruhe

Einreichung online per Mail an
openborders[at]bbk-karlsruhe.de
bis 31.01.2018
Betreff „EINREICHUNG Open Borders“
+ Namen des Einreichenden/der Einreichenden.

Große Datenmengen können über Datentransferdienste wie bspw. www.wetransfer.com an die Mailadresse übermittelt werden.

Download als PDF:

Ausschreibung Open Borders_EKT-Karlsruhe

Call_Open Borders_EKT Karlsruhe

Appel d’offres public_Open Borders_EKT Karlsruhe

Bookmark the permalink.

Comments are closed.