mein. dein. unser. kapital

Renate Schweizer –  Chris Engels – Renate Christin

17.01. bis 07.02.2021

Die Eröffnung findet am Sonntag, 17. Januar um 11 Uhr in digitaler Form auf der Online-Plattform «zoom.us» statt. Unter diesem Link können Besucher*innen an der Vernissage teilnehmen: https://us04web.zoom.us/j/3189769195?pwd=aUJza0tXRkFrYzdUcTZ1L3hZUkZEdz09

Meeting-ID: 318 976 9195
Kenncode: sc6WUG

Begrüßung: Dietmar Israel, Vorsitzender BBK Karlsruhe
Einführung: Dr. Carola Muysers, Vorsitzende GEDOK Berlin
Musik: Hanna Jüngling,Geige, Andrea Singelmann, Bass Altflöte Stimme

     

Umgangssprachlich bedeutet “kapital”, dass etwas ungewöhnlich ist in seinem Ausmaß, seiner Größe, seinem Umfang; sehr groß [im negativen Sinn]; alles Vergleichbare übersteigend “ein kapitaler Fehler”.’ In der Jägersprache ist ein “kapitaler Hirsch” außerordentlich groß und stark.
In den Wirtschaftswissenschaften bezeichnet Kapital die dauerhaft zur Erstellung von Gütern zur Verfügung gestellten Mittel; in der Volkswirtschaftslehre ist das Kapital somit ein Produktionsfaktor. Und in der Kunst?

Drei Künstlerinnen aus unterschiedlichen BBKs (Renate Schweizer, BBK Karlsruhe, Chris Engels, BBK Oberfranken, Renate Christin, BBK Niederbayern/Oberpfalz) und in verschiedenen Regionen Deutschlands lebend, setzen sich in den aktuellen krisengeschüttelten Zeiten von Corona, gesellschaftlichen Umbrüchen und demokratischen Zweiflern mit eigenem und gemeinsamen Kapital auseinander. Ihre Arbeiten zeigen Blickwinkel und Perspektiven  auf, die Wahrnehmungen und Haltungen in Frage stellen und den Begriff von Kapital auf ihre Weise interpretieren und positionieren.

Die Ausstellung wird gefördert durch die ART-regio Kunstförderung

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.