Kresslein/Kraft – Kontraste

Screenshot 2014-10-13 13.32.21

kontraste
Bettina Kresslein
Brigitte Nowatzke-Kraft

18.10. – 09.11.2014
Eröffnung: Freitag, 17.10. 2014 um 19 Uhr
Einführung: Simone M. Dietz M.A.
Musikalische Umrahmung: Helmut Zimmer Trio

Wie der Ausstellungstitel KONTRASTE bereits andeutet, begegnen sich zwei künstlerische Positionen in durchaus beabsichtigtem Gegensatz. Beide Künstlerinnen haben an der Kunstakademie in Karlsruhe studiert.

bettina kresslein
der mensch ist mass aller dinge (protagoras, griechischer philosoph, 490-411) – dies ist der leitgedanke in ihren bildern.
sie ist beobachterin, haelt alles fuer sie interessantes gesehenes in ihren skizzenbuechern fest. die fragmente des lebens draussen werden im atelier zu einem neuen ganzen auf der leinwand zusammengesetzt.
es entstehen mit expressivem pinselduktus und lauten farben – vorzugsweise ROT – darstellungen der lebensfreude, der vitalitaet, der erotik mit viel volumen und ironie.

Brigitte Nowatzke-Kraft
verfolgt in ihrem malerischen Werk zwei inhaltliche Schwerpunkte, die sie zuweilen verbindet: Architektur und Landschaft. Dabei interessieren sie mehr das Bergende und Verbergende verschachtelter Innen- und Außenräume, welche durch die Transparenz von vielen Schichten aufgetragener Farbe entstehen. Eine neue Serie von Zeichnungen mit dem Titel „Urbane Strukturen“ wird den Schwerpunkt innerhalb der Ausstellung bilden. Sie greifen das organisch gewachsene Chaos auf, das durch ungezügeltes Bauen und Erweitern in Städten entsteht, deren Bewohner aber für den Betrachter ein Geheimnis bleiben.

Einladung Kresslein Kraft (PDF)

Abbildung:
Brigitte Nowatzke-Kraft: Urbane Strukturen, 59x42cm, Graphit 2013
Bettina Kresslein: teneriffa service, 100x70cm, akryl/lwd 2011

Bookmark the permalink.

Comments are closed.