Kaiser/Turré

„FIGUR IM RAUM – IM VEHIKEL DURCH DIE ZEIT“
Betina Kaiser – Hilke Turré

Vernissage: So 05. 07. 2015, 11°° Uhr

Ausstellungsdauer 05.07. – 26.07.2015, Mi.-Fr. 17-19 Uhr, Sa.+ So. 14-18 Uhr
Eröffnung: Sonntag 05.07.2015, um 11.00 Uhr
Einführung: Dr. Claudia Gross, Kunsthistorikerin, Kaiserslautern
Musik: Julia Neubauer, Saxophon

Betina Kaiser „Figur und Raum“

Die meist nur fragmentarisch angelegten Figuren stehen in einem sehr unterschiedlichen Verhältnis zu den Räumen, in denen sie sich befinden. Sie wirken in sich gekehrt, suchend oder auch sehr dominant.
Betina Kaiser spielt gezielt mit der Technik des Hochdrucks und setzt den ständigen Wechsel zwischen Positiv und Negativ ein, um die unterschiedlichen Facetten ihrer Figuren sichtbar zu machen.
Hauchzarte Japanpapiere, Tuschen, Kreiden oder Wachs legen Schichten über Teile des Bildes – verändern Ausschnitte und Bildebenen.
Scheinbar unvereinbare Materialien werden zu Verbündeten, sie erzeugen Brüche und Spannung im Bild.

Hilke Turré „Im Vehikel durch die Zeit“

Fröhliche bunte Turner, Skateboardfahrer, Menschen am Trapez, Menschen im Gespräch.
Arbeiten von Hilke Turré begeistern ohne zu verniedlichen. Die scheinbare Leichtigkeit der jeweiligen Objekte stellt sich bei näherem Hinschauen als Gefüge dar, das nur durch die Positionierung und Ausbalancierung spannungsgeladener Inhalte wie formaler Einzelelemente im Gleichgewicht gehalten werden kann. Hilke Turré verwendet dabei bewusst Materialien, die sich einer einfachen Formgebung widersetzen und ihren Materialcharakter als Formensprache beibehalten.

Kaiser-Turre--2-pdf

Bookmark the permalink.

Comments are closed.