Beate Refflinghaus

Beate Refflinghaus

Beate Refflinghaus

Beate Refflinghaus * 11. August 1943 in Ettlingen • 1974-79 Studium der Bildhauerei an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Karlsruhe bei den Professoren Kindermann, Loth und Akiyama • seit 1979 freischaffende Künstlerin in Maximiliansau

E i n z e l a u s s t e l l u n g e n
1982 Bad Bergzabern und Wörth a. Rh. • 1984 Forum Fiscale, Karlsruhe • 1985 Ettlinger Schloß, Ettlingen • Galerie T 3, Mannheim • 1986 Atrium, Aachen • 1988 Galerie La Pastourelle, Kuhardt/Pfalz • 1990 Karlsruhe • 1992 Bad Bergzabern • 1994 Aachen • 1995 Bad Wimpfen • 1998 Galerie an der Schleuse, Berlin-Woltersdorf

B e d e u t e n d e G r u p p e n a u s s t e l l u n g e n
Württembergischer Kunstverein, Stuttgart • Landesgartenschau, Baden-Baden • Pfalzgalerie, Kaiserslautern • Villa Streccius, Landau • Kreishaus, Landau • Zehnthaus, Jockgrim • Château Lara, Toulouse/Frankreich • Künstlerhaus Karlsruhe • Kunstwoche Siebeldingen

P r e i s e
1984 Heinrich-von-Zügel-Preis, Wörth a. Rh., für Malerei • 1987 Kunstpreis der Städtischen Galerie Villa Streccius, Landau