Uta Ohndorf-Rösiger

Uta Ohndorf-Rösiger

Uta Ohndorf-Rösiger

Uta Ohndorf-Rösiger • * 20. Mai 1935 in Karlsruhe • Gymnasium, Schneiderlehre • 1954-56 Kölner Werkschulen, Grafik bei Prof. M. Richter • 1956-61 Kunstakademie Karlsruhe, Gebrauchsgrafik bei Prof. Gaensslen und Gobelinweberei bei W. Brücklmaier • 1960 Heirat mit Mathias Ohndorf • 1961-69 Lehrauftrag für Gobelinweberei Kunstakademie Karlsruhe • ab 1969 freischaffend in Karlsruhe • 1958-75 Wandbehänge in Gobelintechnik • ab 1975 auch in Patchwork und Applikation • ab 1992 verstärkt Malerei und Grafik, Miniaturen auf Goldgrund

E i n z e l a u s s t e l l u n g e n
ab 1960 zum Teil mit Fritz Arend (Gobelin) und Mathias Ohndorf (Malerei und Keramik). Beteiligung an Ausstellungen im In- und Ausland (BBK, BDK, GEDOK).

A n k ä u f e
ab 1960 Aufträge und Ankäufe der Öffentlichen Hand, Bund und Länder

P r e i s e
1969 Preis und Anerkennung Internationales Kunsthandwerk • 1986 Staatspreis Baden-Württemberg

V e r ö f f e n t l i c h u n g e n
Geschichte der Kunst Bd. II • Dr. Hoffstätter, Werkkunst, 1969-72-74 • Kunst an Staatlichen Bauten Baden-Württemberg 1980-95