Nina Laaf

Nina Laaf

Homepage
E-Mail

Nina Laaf

Nina Laaf

Mich interessieren Systeme im weitesten Sinne ÔÇô sowohl menschlich, als auch industriell. Ich bin begeistert von Modularit├Ąt, das spiegelt sich in meiner Herangehensweise. Der modulare Charakter meiner Arbeiten erm├Âglicht mir R├Ąume zu definieren und mittels meiner Skulpturen zu beschreiben. Bewegungen werden sichtbar, R├Ąume wollen begangen werden. Die k├Ârperliche Bewegung im Raum wird zur Extension der Skulpturen, die zu einer notwendigen Choreografie f├╝hrt.

Meine k├╝nstlerische Arbeit geht sehr stark vom Material aus. Durch das Ausloten von Materialbeschaffenheit und dessen Grenzen inszeniere ich ebendiese Eigenschaften, hinterfrage sie und kehre sie zum Teil um. Ich greife handwerkliche Referenzen und Techniken auf und stelle sie in einen neuen Kontext.
Es entsteht Raum f├╝r Gegen├╝berstellungen in denen nicht immer das ist, was es scheint zu sein ÔÇô eine Art Rollentausch betreffend Volumen, Leichtigkeit, Stabilit├Ąt und Oberfl├Ąche. Durch hybride Zusammenf├╝hrungen entsteht gleichzeitig Verschmelzung und Entgrenzung, die eine Ambivalenz im Arbeitsprozess erahnen lassen. Ich erzeuge Situationen fragw├╝rdiger Stabilit├Ąt und physischer Zuspitzung durch Austesten von Grenzen des Materials, sowie das Ausloten eigener k├Ârperlicher Leistung.

Ironie ist fester Bestandteil meines Repertoires, der spielerische Umgang des Arbeitsprozesses findet sich im Titel wieder.

------------------------------

Solo Exhibitions | Einzelausstellungen

2020
- soft touch | Kunstverein N├╝rtingen | N├╝rtingen

2018
- Nina Laaf - tiptoe | St├Ądtische Galerie | Karlsruhe
2016
- Diplom betwixt | Akademie der Bildenden K├╝nste Karlsruhe

Group Exhibitions | Gruppenausstellungen

2020
- stormy gray | inky black - Nina Laaf & Tim Bohlender| theartape | Karlsruhe, Germany

2019
- nudge - Nina Laaf & Michael Broschmann & Stephanie Koesling | tilde | Amsterdam, Niederlande
- Rouges Cr├ępuscules D├ęsirs Solaires (Regionale 20) | La Chaufferie, galerie de la HEAR (Acc├ęl├ęrateur de particules) | Strasbourg, Frankreich
- aufgeSCHLOSSSen 2019 | Schloss Untergr├Âningen | Untergr├Âningen, Germany
- Skulpturenradweg - Welle | Skulpturenradweg Dauerinstallation | Seckach, Odenwald, Germany

2018
- Graduiertenausstellung | Akademie der Bildenden K├╝nste | Karlsruhe
- Kanu Islands | ehemaligen Herdfabrik | Darmstadt
- Embarkation - Nina Laaf & Lukas Giesler | Galerie Sebastianskapelle | Ulm

2017
- GET iN THE VAN! | Projektraum [Kantine 16] | Neustadt (a.d. Weinstra├če)
- Albraum & Spreepalast - Nina Laaf & Ines Doleschal | Projektraum Rochade | Karlsruhe
- Flimmernder Stillstand - Nina Laaf & Otto D. Handschuh | AKKU | Stuttgart
- TOP 0017 - Ausstellung der Meistersch├╝ler der AdBK Karlsruhe | Kunsthalle G├Âppingen | G├Âppingen
- 23. Karlsruher K├╝nstlermesse | Regierungspr├Ąsdium | Karlsruhe
- Kein _____ Ohne _____ | Orgelfabrik | Durlach
- Es ist besser, wenn der Mensch alleine in den Urlaub f├Ąhrt. | GapGap | Leipzig

2016
- Jahresausstellung der Akademie der Bildenden K├╝nste | Karlsruhe
- Regionale #17 - Opportunismus | EADAEN | Stra├čburg, Frankfreich
- Regionale #17 - Vom Tragen und St├╝tzen | M54 | Basel, Schweiz
- Kunstweg am Reichenbach #11(2016-2018) | Kunstweg am Reichenbach e.V. | Gernsbach
- H├Âhenluft #12 | Kunstverein Wilhelmsh├Âhe | Ettlingen
- Offspace Rundgang | whyyes | Kalrsruhe

2015
- Jahresausstellung der Akademie der Bildenden K├╝nste | Karlsruhe
- Lebensl├╝gen | Regionale 16 | FabrikCulture | H├ęgenheim, Frankreich
- Self Titled | Ciao - Studierenden-Galerie auf Zeit: 4. Ausstellung | Karlsruhe
- ├ťbermorgenk├╝nstler | Kunsthalle Baden-Baden | Baden-Baden

2014
- KUNST/STOFF | Regionale 15 | E-Werk | Freiburg
- Jahresausstellung der Akademie der Bildenden K├╝nste | Karlsruhe
- Ausstellung im H├╝hnerstall | Weingarten

2013
- Jahresausstellung der Akademie der Bildenden K├╝nste | Karlsruhe
- o.T., mit Katrin Riedel und Mathias Schleifer | Orgelfabrik | Durlach

Prices | Preise & Auszeichnungen
- 2019 Stipendiatin an der Cite? internationale des arts Paris
- 2018 Auslandsstipendium des Landes Baden-W├╝rttemberg
- 2018 Hanna-Nagel-Preis
- 2017 Preis der 23. Karlsruher K├╝nstlermesse
- 2013 Preis der Akademie, Winterausstellung Akademie der Bildenden K├╝nste Karlsruhe

Studies | Studium
- 2016 Meistersch├╝lerin bei Prof. Harald Klingelh├Âller an der Akademie der Bildenden K├╝nste Karlsruhe
- 2016 Diplom Bildhauerei an der Akademie der Bildenden K├╝nste
- 2014 Studium Bildhauerei an der Akademie der Bildenden K├╝nste bei Prof. Harald Klingelh├Âller
- 2011 Studium Bildhauerei an der Akademie der Bildenden K├╝nste bei Prof. John Bock
- 2010 Gastsemester an der Akademie der Bildenden K├╝nste Karlsruhe bei Prof. Silvia B├Ąchli
- bis 2004 Bachelor, Studium der Kunsttherapie in den Niederlanden danach Arbeitsaufenthalte in den Niederlanden und Latein Amerika