Benno Huth

Benno Huth

Homepage

Benno Huth

Benno Huth * 26. Juli 1937 • 1956 Abitur. Anschließend Studium an der Kunstakademie Karlsruhe • bei Prof. Hubbuch und Kitzel • 1960 Studium der Altphilologie an der Universität Hamburg und • Freiburg. Gymnasialdienst • 1970 Freischaffend als Maler und Grafiker in Karlsruhe

E i n z e l a u s s t e l l u n g e n
1970 Schloß Bauschlott, Pforzheim • 1972 Dathenushaus, Frankenthal • 1975 Galerie Beck, Frankfurt • 1978 ABC-Bank, Karlsruhe • 1983 Galerie Görlach, Walldorf • 1986 Galerie Scheherazade, Nancy • 1988 Gutenberg Treffpunkt, Mannheim • 1990 Galerie Rath, Köln • 1994 Galerie der Stadt Plochingen • 1997 Badische Landesbibliothek, Karlsruhe

G r u p p e n a u s s t e l l u n g e n
1972 Junger Westen, Recklinghausen • 1974 Internationale Künstlermesse, Düsseldorf • 1977 Badischer Kunstverein, Karlsruhe • 1983 Künstlerbund Baden-Württemberg, Stuttgart • 1985 Art, Basel • 1988 Alter Bahnhof, Baden-Baden • 1990 Karlsruher Künstlermesse • 1993 Friedrichsbau, Bühl • 1994 Landesgewerbeamt Baden-Württemberg • 1995 Kunstverein, Bretten • 1998 Art Galerie, Bad Bergzabern

P r e i s e
1973 Kunstpreis der Stadt Frankenthal • 1975 Kunstpreis der Stadtsparkasse Karlsruhe • 1991 Kunstpreis der Stadt Leopoldshafen

V e r ö f f e n t l i c h u n g e n
1973 Edition Monika Beck • 1976 Kunst in der BRD von Hermann Raum, Halle • 1981 Graphische Kunst, Heft 16 von Dr. Andrea Gnam • 1991 Katalog KV Bretten von Susanne Himmelheber • 1997 Vortrag an der Universität München über eigene Ovid Illustrationen