Maja-Ev Römer-Fischer

Maja-Ev Römer-Fischer

E-Mail

Maja-Ev Römer-Fischer

Maja-Ev Römer-Fischer

Arbeitsgebiet:
Freie Graphik; autonome Handzeichnung in klassischen und progressiven Techniken


Werdegang:
Geboren in Troppau (ČSR), aufgewachsen in G√∂ppingen.
1960-65 Studium der Bildenden K√ľnste sowie der Kunstgeschichte, Kunstp√§dagogik und Philosophie an den staatlichen Akademien bzw. Universit√§ten in Karlsruhe, Stuttgart und Wien,
dort Meisterklasse f√ľr Graphik und Kupferstich.

DAAD-Auslandsstipendium. Spezialstudium ‚ÄěMusikalische Graphik‚Äú an der Universit√§t f√ľr Musik und Darstellende Kunst Wien.
Vertreterin der Integrativen Kunst und des Arbeitskreises "Musikalische Graphik“.
Freie Lehrtätigkeit an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe,
an der Staatlichen Kunsthalle Karlsruhe,
an Pilotprojekt des Landtages Baden-W√ľrttemberg.
Lebt und arbeitet in Karlsruhe.

Im In ‚Äď und Ausland Publikationen und Pr√§sentationen seit 1967
(Siehe auch: K√ľrschners Handbuch der Bildenden K√ľnstler K.G. Saur-Verlag M√ľnchen/Leipzig; Who is Who in Germany )

Auswahl: VWF-Informationen, Zeitschrift des Verbandes der Wissenschaftler an Forschungsinstituten. Schriften des Berufsverbandes INSEA (International School Education Artists). Vorträge, Katalogbeiträge INSEA: Bologna (1977), Adelaide (Aust 1978), Baden bei Wien (1981). ART Cologne 1984,
ART Innsbruck 2000, ART-EXPO New York 2002.
Buch ‚ÄěMUSIKALISCHE GRAPHIK‚Äú,Schroll-Verlag, Wien.

Ausstellungen:
Auswahl: INSEA-Kongresse (1967-1985): Prag: Weltausstellung, Zagreb, Budapest, Adelaide (Aust), Bologna: Kulturamt der Stadt Wien (1970); Klagenfurt: Kärntner Landesgalerie (1974); Eindhoven Holland: Philipps-Rekreationszentrum 1978). Wien Sezession (1983).

Seit 1989 in hiesiger Region:
Karlsruhe: Regierungspräsidium (1989), Badische Beamtenbank (1990), Landgericht (2002/12); Kunstforum Siemens (SIK) Industriepark (2008);
Ettlingen: St√§dtische Galerie (1999/2004); Oberderdingen Industriemuseum (2006) ; Stuttgart: Landesarbeitsgericht und Finanzgericht Baden-W√ľrttemberg (2013)

Ankäufe von Museen, Graphische Sammlung ALBERTINA-Wien, Städtische Galerie Karlsruhe, Forschungszentrum Karlsruhe, Behörden und Industrie.


Falkenweg 5
76199 Karlsruhe
Tel. 0721-883332
Fax: 0721-883360