Doris Eilers

 

Doris Eilers

Doris Eilers • * 1953 in Wilhelmshaven • 1971-78 Studium der Malerei, Staatliche Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe • 1975 Meisterschülerin bei Prof. Klaus Arnold • 1981 Stipendium der Kunststiftung Baden-Württemberg • 1982 Mitglied im Künstlerbund Baden-Württemberg • 1984 Albert-Haueisen-Kunstpreis • 1985 Amerika Stipendium des Ministeriums für Wissenschaft und • Kunst Baden-Württemberg • 1986/87 Lehrauftrag an der Universität von Michigan, Ann Arbor • 1988 Förderpreis der Sparkasse Karlsruhe • 1990 Stipendium Südliche Weinstraße

E i n z e l a u s s t e l l u n g e n
1980 Staatliche Akademie der Bildenden Künste, Karlsruhe (Katalog) • 1982 Kunstverein Rastatt • 1983 Haus der Kunststiftung, Stuttgart • Galerie Ventzki, Göppingen • 1984 Städtische Galerie, Tuttlingen • 1988 Mercedes-Benz-Werk, Wörth • Kunstverein Rastatt • 1989 Durlacher Vernissage, Karlsruhe • 1991 Landratsamt Landau • 1993 Galerie Hummelstall, Karlsbad-Ittersbach • 1996 Zehnthaus Jockgrim • 1999 Villa Wieser, Herxheim

G r u p p e n a u s s t e l l u n g e n
Künstlerbund Baden-Württemberg • Deutscher Künstlerbund • Neue Gruppe, München

A n k ä u f e
Ministerium für Wissenschaft und Kunst Stuttgart • Regierungspräsidium Karlsruhe • Regierungspräsidium Freiburg • Städtische Galerie Karlsruhe • Landratsamt Germersheim • Landratsamt Landau

K u n s t a m B a u
Universität Karlsruhe • Sparkassenakademie Rastatt • Rechenzentrum der Sparkasse Baden-Württemberg, Fellbach •