Hans-Joachim Teegelbeckers

 

Hans-Joachim Teegelbeckers

Hans-Joachim Teegelbeckers

Abbildung:
"Kein Recht tote Tiere zu haben", Radierung, Probedruck, 2003



Am 21. Juni 1952 wurde ich in Baden-Baden geboren. Schon in jungen Jahren erstellte ich Bilder. Auf dem Markgraf-Ludwig-Gymnasium nahm ich am Frei-Zeichnen und Frei-Werken teil. Sch├╝lerbilder durfte ich in den G├Ąngen der Schule ausstellen. Als Sch├╝ler stellte ich unter dem Motto "Sch├╝lerarbeiten in der Kunsthalle" ein Bild mit dem Titel "Bergkristall" aus.

Nach dem Abitur 1972 leistete ich den Milit├Ąrdienst. In der Freizeit malte ich. 1973 wurde ich als Student an der Kunstakademie Karlsruhe angenommen. Unter den Professoren Kalinowski und Neusel wurde ich als Kunsterzieher ausgebildet. Schon im zweiten Semester machte ich eine kleine Ausstellung in einer Galerie (Galerie Hof), in Baden-Baden. 1977 hatte ich dann eine gr├Â├čere Einzelausstellung im Karlsruher Kunstverein w├Ąhrend einer Sommerausstellung mit Fischhautobjekten. Damit kam ich dann weiter nach M├╝nchen und Stuttgart in Gruppenausstellungen.

Von 1979 bis 1984 war ich Kunsterzieher in Villingen-Schwenningen. In einer Ofenfabrik stellte ich dort das Bild "Narrenschiff" und weitere Bilder aus. Seit 1985 bin ich freier K├╝nstler. In Cafe┬┤s, wie "Cafe am Markt" in Offenburg oder "Wald-Cafe" in Baden-Baden hatte ich kleine Ausstellungsm├Âglichkeiten.

Als Mitglied bei der Vereinigung der Freunde Junger Kunst in Baden-Baden stellte ich dort mehrmals in Gruppenausstellungen in der Kunsthalle und im Dampfbad aus. 2002 erhielt ich den Kunstpreis der Stadt Baden-Baden, 2006 den Preis der Karlsruher K├╝nstlermesse.

W├Ąhrend der Zeit als K├╝nstler interessierte mich der Bereich des Fisches wie Boot, Flo├č oder sonstige Utensilien. Ich erfand Fischpuppen und zeichnete sie. Die Fischpuppe stellt f├╝r mich eine Art Verwandlung dar, etwas Scheuchenhaftes. Sp├Ąter bekam ich andere Anregungen. Beim Zirkus machte ich Studien von Tieren, Artisten und Clowns. Aus diesen Erinnerungen entwickelte ich das Thema "Zirkuschaos".