“Annäherung an Unfassbares” Malerei und Plastik von Beatemarie Busch und Elmar Interschick

Wir laden herzlich zur Finissage unserer aktuellen Ausstellung „Annäherung an Unfassbares“ am 01. Mai 2022 um 14 Uhr ein.
Die Künstlerin Beatemarie Busch wird anwesend sein und um 16 Uhr durch die Ausstellung führen.

Dauer der Ausstellung: 9. April – 1. Mai 2022
Öffnungszeiten: Do + Fr 17.00 – 19.00 Uhr, Sa + So 14.00 – 18.00 Uhr

Malerei und Plastik
Beatemarie Busch und Elmar Interschick

Elmar Interschicks Plastiken sind aus Eisenblechstücken zusammengesetzt, die miteinander
verschweißt sind. Figuren, die sich an der menschlichen Gestalt orientieren – reduziert auf Kopf
und Rumpf. In ihrem Aufbau sind sie als offene Hohlformen konzipiert. Sie füllen keinen Raum aus,
wie etwa Plastiken aus Stein, sondern sie umgreifen einen Raum wie eine Art Hülle. Die konkave
Innenansicht – durch Öffnungen dem Blick zugänglich – und die konvexe Außenansicht sind für
den Künstler bei der Gestaltung ästhetisch gleichwertig. Dadurch wurde die Innenansicht in
gewissem Sinne zu einer zusätzlichen Dimension. Das Aufnehmen von Sinneseindrücken ist durch
Öffnungen in den Kopfformen dargestellt. Die menschliche Gestalt wird so zu einem offenen
Gefäß, das bereit ist aufzunehmen.
Beatemarie Buschs Malerei lebt in der Tradition der klassischen Moderne mit einem
feministischen Blick des 21. Jahrhunderts. Neben der Malerei mit Eitempera auf Leinwand sind die
Radierung und der Siebdruck weitere bevorzugte Techniken. Ausgangspunkt ihrer künstlerischen
Arbeit ist immer der Mensch in Beziehung zum Gegenüber und der Isolation. Beatemarie Buschs
Werke sind nie Abbilder von Geschautem: die reale Wirklichkeit verliert ihren Zusammenhang,
wird entkleidet und nimmt eine andere Wahrhaftigkeit an. Ihre Bilderserien setzen sich mit
physiognomischen Transformationen auseinander. Zentrales Anliegen ihres künstlerischen
Schaffens ist es, Verwerfungen und Brüche innerhalb von Lebensentwürfen und
Geschlechterrollen sichtbar zu machen. Im Spannungsfeld dieser Ambivalenz erzählt sie von
weiblicher, sexueller Identität.

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.